Menü

29. Mai 2019

#106
Himmelfahrt – Ascensio Domini

von Sascha Gonzales

29. Mai 2019
Lesedauer: 3 Minuten
Von Sascha Gonzales


Himmelfahrt – Ascensio Domini

Am morgigen Donnerstag feiern wir in Deutschland einen Tag, der vielerorts als 'Vatertag' verkannt ist: Christi Himmelfahrt – Ascensio Domini. Für die meisten bedeutet dies einfach nur: frei. Für uns Christen bedeutet er: Der Weg zur Nachfolge wurde FREIgemacht. Durch wen? Durch Jesus. Als dieser nämlich in den Himmel auf den Platz "zur Rechten Gottes" erhoben wird, verheißt er uns jemanden, der an seiner Stelle kommen wird, um uns zu helfen –– der Heilige Geist.

Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der Tröster [der Heilige Geist] nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, werde ich ihn zu euch senden. Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht; über die Sünde: dass sie nicht an mich glauben; über die Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht; über das Gericht: dass der Fürst dieser Welt gerichtet ist. – Johannes 16, 7-11 (Lutherbibel)

In diesen Zeilen wird wohl ziemlich gut deutlich, wie unsagbar wertvoll und wichtig der Heilige Geist für uns Menschen ist. Er lebt in uns. Wir sind sein Tempel (1. Korinther 6, 19 und er ist derjenige, der uns die Augen öffnen wird. Er schenkt Erkenntnis (1. Korinther 12, 8) und Weisheit. Er lässt uns ein neuer Mensch werden; geboren im Geist, ausgestattet mit den 'Gaben des Geistes', mit offenen, sehenden Augen. Und vor allem ermöglicht er uns, dass wir überhaupt GLAUBEN können.

Meine simple Nachricht an euch heute lautet: Leben wir ein bewusstes Leben mit dem Heiligen Geist Gottes! Lassen wir uns leiten, korrigieren, ermutigen, ENTtäuschen, befähigen, nutzen, lieben.. Lassen wir ihn unsere blinden Augen wieder sehend machen und uns Offenbarung, Erkenntnis und Erweckung schenken. Lassen wir ihn dafür sorgen, dass unser Glaube überfließt wie 'Ströme lebendigen Wassers'.

Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen. – Johannes 7, 38 (Lutherbibel)